Tipps & Tricks für’s Baby- & Kindershooting

Die Zeit vergeht rasend schnell! Umso schöner ist es, einige Momente Deines Babys oder Kindes professionell festzuhalten. Das Fotoshooting soll Spass machen und Jahre später noch eine tolle Erinnerung sein. Deshalb möchte ich Dir dazu einige Tipps geben:

Das Kind ist König

Das Tempo des Shootings bestimmen die Kleinsten. Shootings mit Babys sind sehr individuell und spontan. Wichtig ist, dass das Kind Spass hat. Geduld und Humor sind gefragt, denn ist die Stimmung mal hin, ist es fast nicht mehr möglich diese wieder hinzubiegen und noch weiter zu fotografieren.
Beste Zeit für ein Babyshooting ist, wenn das Baby satt und fit ist. Sollte das Baby kränkeln, vereinbaren wir einen neuen Termin. Als Fotografin möchte auch ich gute Ergebnisse und diese können nur entstehen, wenn das Baby fit ist und sich wohl fühlt.
Das Kind kommt in eine fremde Umgebung und braucht eventuell etwas Zeit, um sich in der neuen Umgebung wohl zu fühlen. Dafür ist ganz wichtig, dass Mami und Papi entspannt und stressfrei zum Shooting erscheinen.

Welches ist das beste Baby-Alter für Fotos?

Die wohl besten Zeiten sind während den ersten 10 Tagen nach der Geburt (Newborn-Shooting) oder ab ca. 5 Monaten und dann wieder etwa mit 9 Monaten oder älter. Aber selbstverständlich kann ein Baby jederzeit fotografiert werden.

Was einpacken?

Lieber zu viel als zu wenig und das mein ich auch so! Hol den grossen Reisekoffer aus dem Keller und pack ein, was Dir in die Finger kommt!
Ich empfehle immer eine lässige Jeans im Gepäck zu haben. Auch ein einfaches weisses und schwarzes Shirt und schlichte, ungemusterte Oberteile sind zu empfehlen. Witzig können auch Sonnenbrille, Mütze oder sonstige Accecoires sein. Am besten kommen auch alle Lieblingsspielsachen mit – egal ob gross oder klein. Wichtig ist einfach, dass die Sachen sauber sind und den Hintergrund nicht verschmutzen.

Essen?

Auch Krümelmonster können fotografiert werden, Schokolade allerdings mag ich nicht an meinen Wänden. 😉 Wer stillt kann dies entweder auf dem Sofa tun, oder absolut ungestört im Büro hinten.

Was ist mit Schuhen?

Ich persönlich finde es sehr schön, wenn die Füsschen nicht eingepackt sind. Auch bei einem Familienshooting sehen nachte Füsse cool aus. Wer das nicht will, soll entweder darauf achten, dass alle Familienmitglieder Socken ohne Löcher mit dabei haben und wenn möglich in derselben Farbe. Wer will darf natürlich auch mit Schuhen posieren, allerdings sollten diese sehr gut gereinigt sein, damit sie den Hintergrund nicht beschmutzen.

Verschmutzter Hintergrund

Wer die Schuhe nicht gut gereinigt hat, nimmt damit in Kauf, dass dies auf den Fotos erkennbar ist. Selbstverständlich ist es möglich, die Fotos bearbeiten zu lassen und die Spuren zu beseitigen, was allerdings Mehrkosten generiert. Da ich versuche meine Preise so tief wie möglich zu halten, wird der verschmutzte Hintergrund dem Kunden in Rechnung gestellt. Dies damit der Preis fair bleibt, für Kunden welche den Hintergrund sauber halten.

Wie lange dauert ein Shooting?

Ich empfehle ein stündiges Shooting zu buchen. Eine halbe Stunde empfinde ich als eher zu knapp, meist mögen die Kleinen allerdings auch nicht länger als eine Stunde. Sollte ich anschliessend keinen weiteren Termin haben, kann das Shooting falls gewünscht auch spontan verlängert werden.

Wann und wie erhalten wir die Fotos?

Die Fotos werdet Ihr innerhalb der nächsten 2 Wochen auf einer CD/DVD per Post erhalten.

Hast Du Fragen oder möchtest Du ein Baby- & Kindershooting buchen?

Schreib mir hier eine Nachricht oder ruf mich unter 076 398 99 98 an.
Gerne gebe ich Dir weitere Auskünfte und beantworte Deine Fragen.

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Deine Nachricht